Warum ein Blog sehr wichtig für deine Content Marketing Strategie ist

Long Tail Keywords

Inhaltsverzeichnis

Es scheint eine Zeit gegeben zu haben, in der jeder einen Blog eröffnete, oft ohne zu wissen, warum, aber John schrieb über Reisen, Maria über die Gastronomie und Sara über die Malerei. Wie viele Blogs wurden eröffnet aber schnell wieder geschlossen, ohne dass etwas passiert ist? Es scheint, als wäre man ein Niemand, wenn man keinen Blog hätte, und dieser Trend hat auch die Unternehmen erreicht.

Wenn Ihr Unternehmen eine Website hatte, mussten Sie einen Blog haben, aber warum? Naja, die Gründe können sehr verschieden sein, aber ohne einen Blog waren Sie ein Niemand… Wie viele Unternehmen hatten und haben einen Blog ohne eine dahinter stehende Strategie? Wie viele Blogs sind ein bloßes Sammelbecken, in dem Sie Inhalte ohne Ordnung, ohne Absicht und ohne ein klares Ziel veröffentlichen?

Nach einiger Zeit scheint das Blog-Fieber vergangen zu sein, und viele haben sich entschlossen, sie zu schließen, sie geparkt zu lassen oder sie nicht in ihre Website einzubinden. Aber die Realität ist, dass der Blog auch heute noch eine mächtige Waffe für die Content Marketing Strategie Ihres Unternehmens sein kann.

Wie kann ein Blog meinem Unternehmen helfen?

Zunächst einmal müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass ein Blog allein, genau wie eine Website oder jedes andere Medium oder jede andere Plattform, kein Geschäft für Sie generieren wird. Es tut mir leid, wenn Sie das Gegenteil geglaubt haben (oder Ihnen jemand das Gegenteil vorgegaukelt hat)… Wie wir später sehen werden, kann der Blog ein perfekter Kanal für Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sein, aber IMMER mit einer vorher festgelegten digitalen Strategie.

Wenn Sie die Content Marketing Strategie in Ihrem Blog gut umsetzen, kann sie Ihnen helfen:

Informieren Sie Ihre potenziellen Kunden über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung

Es ist erwiesen, dass Onine-Käufer sich ausführlich über ein Produkt informieren wollen, bevor sie diesen kaufen, insbesondere Frauen. Deshalb kann es sehr hilfreich sein, wenn man zusätzlich zu den normalen Produktinformationen auch etwas längere und ausführlichere Texte (Use-Cases, Situationen wo man das Produkt besonders gut anwenden kann, etc.) auf einem Blog-Beitrag schreibt.

Verbessern Sie die Positionierung Ihrer Website.

Da Blog-Beiträge oft länger sind, als normale Seiteninhalte, kann man in diesen Texten mehr Keywords einbauen und sehr oft ein bestimmtes Keyword verwenden. So kann man gezielt versuchen, für bestimmte Keywords mit Blog-Beiträgen zu ranken. Da die Beiträge meistens lang sind, kann man auch dort sehr gut long tail Keywords einbauen.

Teilen Sie Unternehmensinformationen, die im statischen Teil keinen Platz haben.

Sie können in Blog-Beiträge Infrmationen teilen, die zu dynamisch sind, um auf dem statischen Teil Ihrer Webseite zu kommen, wie zum Beispiel Produkt-Updates oder spezifische Anwendungsfälle des Produktes.

AdobeStock 209292016

Wenn ich ein B2B-Unternehmen bin, brauche ich dann auch einen Blog?

Die Antwort lautet JA. Im Allgemeinen haben Unternehmen, die an Unternehmen verkaufen, einen „Fernabsatz“ oder „beratenden Verkauf“, an dem mehr als eine Person beteiligt sein kann und bei dem die Entscheidungszeit in der Regel länger ist. Was bedeutet das? Das heißt, dass der potenzielle Kunde länger lesen und recherchieren wird , und dafür kann der Blog ein großartiges Instrument sein, um unseren Kunden reifen zu lassen.

Der Blog kann eine der perfekten Plattformen sein (zusammen mit anderen wie Leitfäden, RRSS, Newslettern…), um Ihr Content Marketing zu betreiben. Wenn Sie also ein B2B-Unternehmen sind, brauchen Sie erst recht einen Blog.

Was sind die Vorteile eines Blogs?

Bisher haben wir in knapper Form gesehen, wie ein Blog Ihrem Unternehmen helfen kann, und jetzt werden wir ein wenig tiefer in all die Vorteile eines Blogs auf Ihrer Website eintauchen:

  • Ein Blog ermöglicht es Ihnen, sich als Experte in einem bestimmten Bereich oder Thema zu positionieren.
  • Es ist die perfekte Plattform, um Ihre potenziellen Kunden zu schulen: Sie müssen weniger über Ihre Produkte oder Dienstleistungen erklären. Auf diese Weise können Sie Treffen vor dem Verkaufsabschluss vermeiden, da viele ihrer Zweifel bereits ausgeräumt sind.
  • Der Blog eignet sich perfekt für „beratende“ oder „langfristige“ Verkäufe, d. h. für komplexe Verkäufe, bei denen der Kunde sich mehr Zeit nimmt, um sich für das eine oder andere Unternehmen zu entscheiden, und Zeit damit verbringt, herauszufinden, welches die beste Option ist.
  • Wie wir bereits im vorherigen Abschnitt gesehen haben, gilt der Blog sowohl für Unternehmen, die an Endverbraucher (B2C) verkaufen, als auch für solche, die an Unternehmen (B2B) verkaufen.

Durch die verschiedenen Artikel im Blog können wir verschiedene ideale Kunden, Trichterstufen und Kategorien ansprechen. Sie hilft uns, bestimmte Profile anzusprechen, die sich in einer bestimmten Kaufphase befinden. Außerdem können wir die Informationen organisieren und kategorisieren lassen.

Sie können viel mehr Keywords und „Long-Tail-Keywords“ angesprochen werden (Keywords, die viel spezifischer sind als allgemeine Keywords. Ein Keyword wäre zum Beispiel „Museum in Berlin“ und ein Long-Tail-Keyword wäre „Musuem in Berlin mit öffentlichem Parkplatz“), als vom statischen Teil.

Wenn zum Beispiel Ihr Sektor bei Google sehr wettbewerbsfähig ist, wird der Blog dazu beitragen, Ihre Website bei spezifischeren Suchen zu positionieren. Es stimmt, dass die Anzahl der Suchanfragen im Vergleich zu allgemeineren Keywords geringer sein wird, aber es wird einfacher sein, sich zu positionieren und diese Stärke durch interne Links zu den geschäftlichen Keywords (die normalerweise allgemeine Keywords sind) weiterzugeben. Sehen wir es an einem Beispiel: Wenn Sie einen Schlüsseldienst in Berlin haben, wird es sehr schwierig sein, für den Suchbegriff Begriff  „Schlüsseldienst in Berlin“ oder „Schlosser in Berlin“ zu positioniere. Sie können versuchen, spezifischere Keywords wie „Schlüsseldienst arbeiten 24 Stunden in Berlin“ oder „Schlosser in Berlin Experten in gepanzerten Türen und Anti-Bumping“ anzugreifen. Weniger Menschen werden genau danach suchen, aber es wird leichter sein, auf den 10 ersten Plätzen bei Google zu ranken. Außerdem können wir diese Artikel immer mit den Dienstleistungen oder anderen Abschnitten unserer Website verlinken, in denen wir die größrerem Keywords verwenden, und so die Stärke dieser Beiträge weitergeben und sie positionieren.

Artboard 1

Auf geschäftlicher Ebene ermöglicht es uns der Blog, in einem sehr frühen Stadium des Kaufs anzusetzen, wodurch wir die Nachfrage aus der Reife heraus generieren können und nicht nur die bestehende Nachfrage abfangen, denn das wäre Werbung. Das heißt, die Inhalte des Blogs ermöglichen uns, unsere Kunden zu schulen und zu reifen, um sie in die nächste Stufe des Kauftrichters zu bringen, damit sie schließlich unser Produkt oder unsere Dienstleistung kaufen oder buchen.

Damit ein Blog funktioniert und Ihrem Unternehmen hilft, ist eine definierte digitale Strategie erforderlich

Wie wir bereits bei anderen Gelegenheiten gesehen haben, ist es unerlässlich, eine digitale Strategie zu entwickeln, bevor man mit einer Content-Marketing-Strategie, Online-Werbung oder einer anderen Marketingaktion beginnt.

Es ist wichtig, den Markt und die Konkurrenz zu analysieren, den idealen Kunden genau zu kennen, klare und messbare Ziele festzulegen, die einzusetzenden Medien und Instrumente zu planen, die Phase des Kauftrichters und den Kunden, den wir mit jeder Aktion ansprechen wollen, zu bestimmen usw.

In Anbetracht all dessen können wir bestätigen, dass der Blog eines der besten Werkzeuge für das Content Marketing einer Marke oder eines Unternehmens ist; dass er weiterhin eine mächtige Waffe für Ihr Unternehmen ist; dass er uns hilft, uns für eine größere Anzahl von Schlüsselwörtern bei Google zu positionieren; dass er uns hilft, unsere Nutzer zu schulen und reifen zu lassen, und, kurz gesagt, bessere Ergebnisse (Conversions) zu erzielen.

Teile diesen Post
Teilen auf facebook
Teilen auf linkedin
Teilen auf twitter
Teilen auf email
Weitere Artikel
SEO
4 Kernelemente für den Erfolg Ihrer SEO-Strategie

In der wettbewerbsintensiven Online-Landschaft von heute ist SEO wichtiger denn je. Fast 38% der deutschen Konsumenten haben 2020 ihre Online-Einkäufe über Google oder ein alternatives

de_DEGerman